Der Ganztag

Unsere Schülerreporterin Lena (Klasse 4b) berichtet vom Ganztag:

Das Mittagessen
Nach der Schule gibt es zuerst immer Mittagessen. Das Essen wird von der Firma Kempe geliefert. Es wird in Styroporkisten angeliefert und in Wärmebehältern mit Wasser warm gehalten. Das Essen wird meist zur 3. Stunde gebracht. Frau Remme kümmert sich darum. An unserer Schule nehmen viele Kinder am Essen teil, das immer in der Mensa ist. Dort gibt es mehrere Gruppentische, wo die Kinder gemeinsam sitzen können.  Die Kinder essen in zwei Gruppen: zuerst die ersten Klasse mit den zweiten Klassen zusammen. Dann essen die dritten Klassen mit den vierten Klassen. Die Gruppen sind also zu verschiedenen Zeiten. Und zwar in der Zeit zwischen 12.45 bis 13.45 Uhr. Man braucht zum Essen eine Essenskarte. Erst dann kann man etwas zu essen bekommen. Wenn man will kann man aber auch auch kalt essen. Dann muss man sich etwas mitbringen. Das warme Essen muss man am Computer bestellen, z.B. auf www.katharinaschule.de oder man geht an den Essensautomat, der in der Schule steht. Während des Essens ist auch eine Betreuung dabei. Sie passt auf und gibt den Kindern Wasser. Das Mittagessen ist nicht für alle Kinder verpflichtend.

20151221_125438

Die Hausaufgabenbetreuung
Nach den Essen ist die Hausaufgabenbetreuung. Die ist montags bis donnerstags zwischen 13.45 und 14.30 Uhr. Da machen die Kinder ihre Hausaufgaben. Meistens müssen die Kinder Deutsch und Mathe machen. Die Kinder sind klassenweise in 4 Hausaufgabengruppen eingeteilt. Sie haben dann 45 Minute Zeit ihre Hausaufgaben zu machen. Eine Betreuerin begleitet die Kinder. Sie hilft ihnen, wenn sie nicht weiter wissen. Wenn man die Hausaufgaben fertig hat, darf man leise etwas malen oder lesen. Nach den Hausaufgaben dürfen wir erst mal auf dem Schulhof toben und uns entspannen.

20151221_141901

Die Hausaufgabenbetreuung an der Katharinaschule ist nicht für alle Kinder verpflichtend. Für die AG Kinder ist sie aber wichtig, damit sie nicht auch noch abends an ihren Hausaufgaben sitzen.  Wenn man sich für die AG angemeldet hat, muss man also auch zur Hausaufgabenbetreuung gehen.

Die AGs
In der AG macht man tolle Sachen, z.B. werken, Fußball oder Spiele spielen. Die AGs sind an unterschiedlichen Tagen. Die AGs sind dafür da, dass die Kinder Spaß haben in der Schule.

P1160564

 

Was muss man zum Ganztag wissen muss:
Der Ganztag geht bis halb vier. Dann kann man sein Kind abhohlen. Aber nicht alle Kinder sind in einer AG. Das ist nicht verpflichtend. Man kann es auch so machen, dass man zum Mittagessen geht und dann noch zur Hausaufgabenbetreuung. Danach könnte man also auch schon nach Hause gehen oder abgeholt werden.

20151221_151225